Wasserstoff für die Zukunft

Der globale Energiesektor befindet sich in einem radikalen Wandel. Nachhaltige Technologien sind auf dem Vormarsch und werden in den nächsten Jahrzehnten schrittweise Kohle, Öl und Gas ersetzen. Eine kohlenstoffarme Wasserstoffwirtschaft kann ein entscheidender Eckpfeiler der Energiewende sein. Prognosen zeigen, dass sich die weltweite Wasserstoffnachfrage zwischen 2019 und 2040 von 2400 Terawattstunden (TWh) auf 4590 TWh fast verdoppeln und bis 2070 sogar um den Faktor 7 auf 17.390 TWh steigen wird[1].

Vor allem grüner Wasserstoff hat sich zu einem der wichtigsten Markttrends entwickelt und wird eine besondere Rolle spielen. Für das Erreichen des Pariser Klimaziels (Begrenzung der globalen Erwärmung auf 2°C) ist grüner Wasserstoff ein wichtiger Energieträger. Der europäische „Green Deal“, der eine Reduzierung der Emissionen bis 2030 um 55 % gegenüber dem heutigen Stand und bis 2050 auf ein klimaneutrales Niveau vorsieht, hat den Wachstumsprozess weiter beschleunigt.

Darüber hinaus wird ein historischer Beschluss der EU vom September 2022 den Kontext positiv beeinflussen, indem er Wasserstoff als „Game changer“ für Europa unterstützt und die Wasserstoffwirtschaft von einem Nischen- zu einem Massenmarkt macht: Während der Rede zur Lage der Union kündigte die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, die Gründung einer Wasserstoffbank mit einem Anfangskapital von 3 Milliarden Euro an. Das wird dem Markt einen großen Schub geben und dazu beitragen, jährlich 10 Millionen Tonnen Wasserstoff zu produzieren und somit das von der Europäischen Union für 2030 vorgeschlagene Ziel zu erreichen. Da die Nachfrage in den kommenden Jahren zunehmen soll, werden die Produktionskosten erheblich sinken. Gleichzeitig wird der Bedarf an Infrastruktur stark ansteigen.

Hier setzt die Expertise der Wolftank Group an, die CEO Peter Werth unter anderem auf dem VDE Finanz-Wasserstoff-Dialog 2022 präsentierte. Die Veranstaltung, die jährlich in Nürnberg stattfindet, bringt nationale und internationale Entscheidungsträger und Experten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Wasserstoffwirtschaft zusammen. Wie CEO Peter Werth erläuterte, folgt die Wolftank Group mit ihrer zwei Jahrzehnte langen Wasserstofferfahrung nicht nur einem Trend, sondern bringt bereits heute fundierte Erfahrungen und schlüsselfertige, multimodale Wasserstoffversorgungslösungen ein. Das Unternehmen baut Infrastrukturlösungen für eine emissionsfreie Mobilität und bietet modernste Wasserstofftechnologien an, die Speicherung, Transport und Verteilung von Wasserstoff erleichtern.

Arbeiten für die Wasserstoffgesellschaft

Einer der ersten großen Meilensteine ist die Dekarbonisierung des Schwerlastverkehrs, insbesondere von Kommunalfahrzeugen und schweren Nutzfahrzeugen. Die Zahl der Fahrzeughersteller nimmt rasch zu und liegt derzeit bei ungefähr 30 Herstellern. Bis 2025 müssen die CO2-Flottenemissionen von Neufahrzeugen im Vergleich zu 2019/20 um durchschnittlich 15 Prozent gesenkt werden, bis 2030 in der Europäischen Union sogar um 30 Prozent. Um ein Langstreckennetz zu bedienen, werden 4.000 Wasserstofftankstellen benötigt. Derzeit sind weniger als 100 in Betrieb. Die Wolftank Group kann dabei helfen, sie zu errichten: Wasserstoffproduktionsanlagen, Logistikbehälter, mobile und stationäre Wasserstofftankstellen, Backup-Systeme und Zapfsäulen gehören zur Produktpalette der Gruppe.

Zu den Zielmärkten des Unternehmens gehören der öffentliche Personennahverkehr sowie Nutzfahrzeuge wie etwa kommunale Fuhrparks, Krankenwagen, Feuerwehren und die Postzustellung. Ein wichtiges Beispiel für die Umsetzungskompetenz des Unternehmens ist die in Bozen (Italien) gebaute Wasserstofftankstelle. Die schlüsselfertige Station, die in drei Monaten geplant und in neun Wochen umgesetzt wurde, versorgt seit Sommer 2021 erfolgreich eine Flotte von Wasserstoffbussen.

Die jahrzehntelange Erfahrung im Bau und in der Wartung von Tankstellen sowie das starke Engagement der Wolftank Group für eine dekarbonisierte Wirtschaft machen das Unternehmen zum perfekten Partner für die Konsolidierung der Energiesysteme von morgen.

[1] PWC Strategie& Studie, 2021

 

Über die Wolftank Group

Die Wolftank Group ist ein weltweit agierender, führender Technologiepartner für Energie- und Umweltlösungen. Im Bereich der Mobilität und Logistik von Energieträgern unterstützt die Gruppe Kunden in über 20 Ländern, Projekte effizient und umweltschonend umzusetzen. Dafür entwickelt und implementiert sie Technologien von morgen, um den Verkehr zu dekarbonisieren und die Infrastruktur für eine emissionsfreie Mobilität zu bauen – etwa durch die schlüsselfertige Lieferung von modularen Wasserstoff- und LNG-Betankungsanlagen. Im Bereich der Umweltlösungen zählen Due Diligences für Umweltrisiken, maßgeschneiderte Services für Boden- und Grundwassersanierung sowie Recycling zum Angebot. Gesteuert werden die Tochtergesellschaften der Gruppe in acht Ländern auf drei Kontinenten durch die Wolftank-Adisa Holding AG mit Sitz in Innsbruck. Die Aktie der Wolftank-Adisa Holding AG (WKN: A2PBHR; ISIN: AT0000A25NJ6) notiert im direct market plus Segment der Wiener Börse AG und im m:access der Börse München und wird auf Xetra, der Frankfurter und Berliner Wertpapierbörse gehandelt. Weitere Informationen: www.wolftankgroup.com

Disclaimer:

Diese Kommunikation enthält Aussagen, die die Zukunft betreffen und sich auf einen aktuellen Kenntnisstand, Erwartungen und Vorhersagen der Geschäftsleitung der Gesellschaft Wolftank-Adisa Holding AG über die Zukunft beziehen. Sämtliche Statements unterliegen potenziell unsicheren Annahmen und Risiken, die eine auch wesentliche Abweichung von den direkt oder indirekt kommunizierten Aussagen oder Ergebnisse zur Folge haben können. Solche Statements sind durch den Gebrauch von Wörtern wie z.B. „erwarten“, „planen“, „rechnen“, „Zielsetzung“, „schätzen“, „davon ausgehen“ oder ähnliche zu erkennen. Folglich gelten Statements, die die Zukunft betreffen auch nur zu dem Zeitpunkt, an dem sie gemacht wurden. Eine Verpflichtung, Statements aus dieser Meldung in der Zukunft anzupassen oder zu berichtigen bzw. zu kontrollieren übernimmt die Gesellschaft nicht.

Über die Wolftank Group Die Wolftank Group ist ein weltweit agierender, führender Technologiepartner für Energie- und Umweltlösungen. Im Bereich der Mobilität und Logistik von Energieträgern unterstützt die Gruppe Kunden in über 20 Ländern, Projekte effizient und umweltschonend umzusetzen. Dafür entwickelt und implementiert sie Technologien von morgen, um den Verkehr zu dekarbonisieren und die Infrastruktur für eine emissionsfreie Mobilität zu bauen – etwa durch die schlüsselfertige Lieferung von modularen Wasserstoff- und LNG-Betankungsanlagen. Im Bereich der Umweltlösungen zählen Due Diligences für Umweltrisiken, maßgeschneiderte Services für Boden- und Grundwassersanierung sowie Recycling zum Angebot. Gesteuert werden die Tochtergesellschaften der Gruppe in acht Ländern auf drei Kontinenten durch die Wolftank-Adisa Holding AG mit Sitz in Innsbruck. Die Aktie der Wolftank-Adisa Holding AG (WKN: A2PBHR; ISIN: AT0000A25NJ6) notiert im direct market plus Segment der Wiener Börse AG und im m:access der Börse München und wird auf Xetra, der Frankfurter und Berliner Wertpapierbörse gehandelt. Weitere Informationen: www.wolftank-holding.com und www.wolftank.com Hinweis: Alle Anforderungen des österreichischen Börsegesetzes, betreffend die Erfordernis einer formellen Zulassung von Finanzinstrumenten zum Handel und die Emittentenpflichten an einem geregelten Markt für im Dritten Markt gehandelte Finanzinstrumente gelten nichtwohl aber insbesondere die in den Art. 17 (Veröffentlichung von Insidern, Vertrag Teilnahme „direct market plus“ | Dezember 2018), Art. 18 (Insiderlisten) und Art. 19 (Eigengeschäfte von Führungskräften) der Marktmissbrauchsverordnung (VO (EU) Nr. 596/2014) iVm den jeweiligen nationalen Rechtsvorschriften gemäß BörseG niedergelegten Pflichten und die Verbote der Art. 14 (Insiderhandel) und Art. 15 (Marktmanipulation) der Marktmissbrauchsverordnung (VO (EU) Nr. 596/2014) iVm den jeweiligen nationalen Rechtsvorschriften gemäß BörseG.
Ähnliche news
News
Warum ist Wasserstoff die erste Wahl unter den grünen Energieträgern?
Wasserstoff
Corporate News | Pressemeldungen
Wolftank Group gründet gemeinsames Konsortium für integrierte Wasserstoff- Tanksysteme mit italienischem ÖPNV-Anbieter TPER
Wasserstoff
Corporate News | Pressemeldungen
Wolftank Group und ARTHUR BUS erweitern gemeinsam Portfolio: Mobile Wasserstoff-Betankungsanlagen für den ÖPNV
Wasserstoff
Weihnachten | News
Weihnachtsgrüße der Wolftank Group 2022
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Kontaktiere uns
Stay up to date and subscribe to our newsletter
Reach out to our team and get more information
Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter
Wenden Sie sich an unser Team und erhalten Sie weitere Informationen